Skip to main content
Fachwissen

Einen Imbiss eröffnen: Das musst du wissen

DISH
Juli 2023

Fast-Food-Gerichte auf dem Tresen eines Imbisses

Für angehende Gastronom:innen kann es eine Herausforderung sein, einen Imbiss zu eröffnen. Bevor du jedoch deinen eigenen Burgerstand oder eine Pommesbude eröffnen kannst, gibt es einige Dinge zu beachten. Wir erklären dir, wie du dein Vorhaben bestmöglich umsetzt.

Imbisstand eröffnen: Checkliste für gesetzliche Anforderungen und Versicherungen

Um deinen eigenen Imbisstand zu eröffnen, musst du zunächst einige bürokratische Hürden überwinden. Zudem benötigst du einige offizielle Dokumente, um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Dafür beantragst du:

  • eine Gewerbeanmeldung (beim zuständigen Bürgeramt)
  • ein polizeiliches Führungszeugnis (beim Bürgeramt)
  • eine Aufenthaltsgenehmigung, falls du keinen deutschen Pass oder EU-Pass hast
  • einen Nachweis über Gaststättenunterrichtung (beim IHK)
  • einen Nachweis über Lebensmittelhygieneschulung und die Schulung nach § 43 Infektionsschutzgesetz (beim Gesundheitsamt)
  • ein Gesundheitszeugnis (beim Gesundheitsamt)
  • einen Nachweis über die Hygienebelehrung (beim Gesundheitsamt)
  • eine Genehmigung im Rahmen des Immissionsgesetzes (beim Ordnungsamt)
  • eine Schanklizenz bzw. Gaststättenkonzession (beim Gewerbeamt)
  • einen Antrag auf Bewirtung im Freien (beim Ordnungsamt)

Weitere Lizenzen

Auch die GEMA-Gebühren müssen berücksichtigt werden, wenn du in deinem Imbiss Musik spielen möchtest, die GEMA-geschützt ist. Informiere dich daher rechtzeitig auf der Website der GEMA.

Versicherungen

Neben einer Genehmigung für deinen Imbiss benötigst du auch Versicherungen, um im Notfall abgesichert zu sein. Eine Betriebshaftpflichtversicherung sichert dich für Fälle ab, in denen in deinem Imbiss Dritten versehentlich ein Schaden zugefügt wird. Eine Unfallversicherung für deine Mitarbeitenden kannst du bei der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) beantragen, und eine zusätzliche Ladeninhalts- oder Inventarversicherung ersetzt dir Schäden, die durch eventuelle Brand- oder Wasserschäden, Einbruchdiebstahl oder Vandalismus an deiner Einrichtung entstehen. Auch eine Rechtsschutzversicherung kann für dich relevant sein, da es auch in der Gastronomie hin und wieder zu Streitigkeiten mit Gästen kommt.

Mehrwegverpackungsgesetz

Seit dem 01.01.2023 bist du als Gastronom:in in Deutschland mit Lieferdienst und/oder Take-Away verpflichtet, deine Speisen und Getränke auch in umweltfreundlichen Mehrwegverpackungen anzubieten. Viele Imbisse sind aufgrund ihrer Größe (Fläche, Anzahl Mitarbeiter:innen) nicht von der Pflicht betroffen. In unserem Artikel zum Thema Mehrwegpflicht kannst du mit einer übersichtlichen Infografik prüfen, ob dein Imbiss von der Mehrwegpflicht betroffen wäre.

Businessplan und Finanzierung

Bevor du einen Imbiss gründen kannst, solltest du einen ausführlichen Businessplan erstellen. Er hilft dir einerseits dabei, dein Geschäft besser zu planen und dient anderseits als Visitenkarte für mögliche Investor:innen. Deine Ideen und Imbiss-Konzepte sollten darin ausführlich beschrieben werden und die Kosten für die Eröffnung und den laufenden Betrieb sorgfältig kalkuliert sein. In einen vollständigen Businessplan gehören die folgenden Punkte:

  • Name, Geschäftsidee und Alleinstellungsmerkmal deines Imbisses
  • Übersicht zur Marktanalyse und Konkurrenz (Preise und Angebot der Konkurrenz)
  • Preise und Angebot
  • Standort und Mietkosten
  • Zielgruppe (Alter, Geschlecht, Einkommen etc.)
  • Marketingstrategie (Social Media, Flyer, Plakate, Website etc.)
  • Anzahl der Mitarbeitenden
  • Finanzplan und Finanzierung (Anschaffungskosten, erwartete Einnahmen, erwartete Ausgaben und Finanzierungsoptionen wie Eigenkapital, Fremdkapital, Leasing oder Brauereivertrag)
  • Chancen und Risiken des Betriebes

 

Kassensystem und weitere digitale Tools

Ein modernes, digitales Kassensystem ist heute unverzichtbar und erleichtert den Betrieb erheblich. Da eine Einführung eines elektronischen Kassensystems höchstwahrscheinlich schon in einigen Jahren verpflichtend sein wird, lohnt es sich, bereits jetzt in ein solches Kassensystem zu investieren. Mit unserem Kassensystem DISH POS erfüllst du alle gesetzlichen Anforderungen und wirst im Alltag entlastet. Zusätzlich schaffst du auch so die Grundlage für die bargeldlose Zahlung mit dem DISH Pay Kartenterminal. Auch andere digitale Tools wie eine professionelle Webseite oder Online-Präsenz in den sozialen Medien können hilfreich sein, um deinen Imbiss bekannt zu machen und weitere Kund:innen für dich zu gewinnen. Erstelle ganz einfach deine eigene Gastronomie-Website mit unserer kostenlosen Lösung DISH Starter. Ziehe auch ein kommissionsfreies Online-Bestellsystem in Betracht. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Gäste Essen gerne online bestellen und sich liefern lassen oder abholen, kann ein solches System einen großen Mehrwert für deinen Imbiss bieten. Mit DISH Professional Order findest du ein solches Bestellsystem bei uns.

Modernes Kassensystem mit TSE für Restaurants von DISH by Metro
Entdecke DISH POS
Das Kassensystem für deine Gastronomie. Modern, benutzerfreundlich, TSE-konform.

 

Personalsuche

Kompetentes und geschultes Personal zu finden, kann schwierig sein. Daher solltest du bereits im Vorfeld überlegen, welche Qualifikationen und Fähigkeiten deine Angestellten vorweisen sollten, um in deinem Imbiss mitzuarbeiten. Wenn du alle erforderlichen Dokumente für die Eröffnung deines Imbisstandes erhalten hast, kannst du mit der Personalsuche beginnen und deinen Betrieb eröffnen. Tipps für die Personalsuche findest du in unsere Blogartikel „Personalmangel in der Gastronomie – darauf kommt es an“.

 

Imbiss übernehmen

Eine weitere Möglichkeit, wie du einen Imbiss aufmachen kannst, ist, einen Imbiss zu übernehmen. Hierbei solltest du jedoch genau prüfen, warum dein:e Vorgänger:in sein bzw. ihr Geschäft verkaufen möchten. Lass dir im Vorfeld die Umsätze des Gastronomiebetriebes zeigen und prüfe die vorhandenen Geräte auf ihren Zustand. Auch hier gilt: Führe eine Marktanalyse deiner Konkurrenz durch und entwickle eine überzeugende Geschäftsidee, die sich von der Konkurrenz abhebt. Verändere gegebenenfalls die Zielgruppe, den Namen oder das Alleinstellungsmerkmal des Imbisses, wenn die Vorgänger:innen keinen wirtschaftlichen Erfolg erzielen konnten.

Erhalte weitere hilfreiche Tipps für angehende Gastronom:innen auf unserem Gastro-Blog. Erfahre zum Beispiel, wie du ein Kassenbuch richtig führst und was du über den Feiertagszuschlag in der Gastronomie wissen musst. Bist du dir noch nicht ganz sicher, mit welchem Gastronomietyp du dich selbständig machen möchtest? Dann empfehlen wir dir unsere Blogbeiträge zu den Themen Restaurant, Café, Food Truck und Pizzeria eröffnen.

 

Ähnliche Artikel
Ein Werbeschild vor einem Kiosk
Fachwissen
Kiosk eröffnen: Das musst du wissen

Der Duft von frischen Brötchen am Morgen, die Freude anderer über ein gewonnenes Los, ein kurzer Plausch mit Stammkund:innen. Der Kontakt zu Menschen ist oft die treibende Kraft hinter der Idee, einen Kiosk zu eröffnen. In diesem Blogartikel erfährst du, was du noch dafür brauchst und beachten musst.

DISH
Juni 2024

Der Eingangsbereich eins neu eröffneten Biergartens
Fachwissen
Biergarten eröffnen: Planung, Genehmigungen, Vorschriften

Du möchtest einen Biergarten eröffnen? Wir gehen mit dir alle wichtigen Schritte durch und geben Tipps, wie dein Biergarten erfolgreich wird!

DISH
Juni 2024

Beispiel für Englischen Service in der Gastronomie
Fachwissen
Englischer Service: Eine elegante Serviermethode für die gehobene Gastronomie

Die Atmosphäre eines Restaurants oder Cafés, einschließlich des Interieurs und der Art, wie das Essen serviert wird, beeinflusst unser Erlebnis dort. Unter den verschiedenen Servierstilen nimmt der Englische Service eine besondere Stellung ein. In diesem Artikel stellen wir dir die Besonderheiten dieser klassischen und eleganten Serviermethode vor.

DISH
Juni 2024