Skip to main content
Tipps & Tricks

Gastronomie zu Weihnachten: 7 Tipps für die Weihnachtszeit

DISH
November 2022

Weihnachtlich gedeckter Tisch

Zu Weihnachten kann es in der Gastronomie schnell stressig werden. Um die Weihnachtszeit für dich, deine Mitarbeitenden und deine Gäste so entspannt wie möglich zu gestalten, hilft eine gute Vorbereitung und Organisation im Vorfeld. Damit dir diese bestmöglich gelingt, haben wir sieben Tipps für dich, um deinen Gästen ein angenehmes Weihnachtserlebnis zu bieten.

Inhalt

 

1. Passe dein Angebot für die Festtage an

Egal ob deine Gäste zu dir kommen, um ihr Lieblingsgericht zu bestellen, oder ob sie auf der Suche nach einem weihnachtlichen Festschmaus sind, bei dir werden sie fündig. Passe das Angebot auf deiner Speisekarte an und ergänze es um einige Weihnachtsgerichte. Hier kommen natürlich zunächst die Klassiker wie Gans oder Ente in den Sinn, aber auch ein guter Wildbraten eignet sich für das Weihnachtsangebot.

Achte aber auch darauf, dass du dich nicht verbiegst, und konzentriere dich auf die Gerichte, die deine Küche gut kann. Passen die Weihnachtsklassiker so gar nicht zu deinem Restaurant, sei kreativ und kreiere ein Weihnachtsangebot, dass deiner Küche entspricht. So kannst du dich auch von der Konkurrenz abheben und den Gästen ein besonderes Weihnachtsdinner anbieten. Erstelle eine Speisekarte, die die Weihnachtsangebote übersichtlich hervorhebt.

Extra-Tipp: Anstatt deiner Karte viele verschiedene neue Gerichte hinzuzufügen, kannst du auch ein spezielles Weihnachtsmenü mit mehreren Gängen zum Festpreis anbieten. Das vereinfacht die Vorbereitungen in der Küche und gibt dir ein gewisses Maß an Planungssicherheit. Damit dein Weihnachtsmenü am Ende auch profitabel ist, empfehlen wir dir unseren Beitrag zum Thema Kalkulation in der Gastronomie.

 

2. Plane die Auslastung während Weihnachtstage

Für einen möglichst reibungslosen Ablauf solltest du in der Gastronomie an Weihnachten so gut wie möglich vorausplanen. Bedenke dabei die folgenden Punkte:

  • Änderungen der Öffnungszeiten während der Festtage und an den Adventssonntagen: Berücksichtige dabei auch lokale Gegebenheiten wie ein erhöhtes Besucheraufkommen bei Weihnachtsmärkten oder anderen Veranstaltungen in der Gegend.
  • Definiere die Aufenthaltsdauer für deine Reservierungen: Ein Weihnachtsessen mit der Familie oder Kollegen und Kolleginnen kann länger dauern als ein übliches Essen.
  • Plane, wie du Reservierungen verwalten möchtest: Ein Reservierungstool wie DISH Professional Reservation hilft dir, den Überblick über Reservierungen zu behalten und ermöglicht deinen Gästen eine bequeme Online-Buchung. Mit automatischen Erinnerungsnachrichten kannst du zudem No-Shows reduzieren.

 

3. Plane die Kapazitäten deiner Mitarbeitenden

Nicht nur die Gäste sollen in der Weihnachtszeit besonders zufrieden sein, sondern auch deine Mitarbeitenden, die wesentlich zu der Gestaltung dieser Zeit beitragen. Plane daher so frühzeitig wie möglich den Personalbedarf und stimme diesen mit den Mitarbeitenden ab. Schaffe faire Regelungen für die Arbeitszeiten während der Feiertage, damit am Ende alle zufrieden sind. Erstellt gemeinsam einen konkreten Plan, wer wann und wie lange arbeitet. So erhalten deine Mitarbeitenden die Möglichkeit, auch ihre Weihnachtszeit mit Familie und Freunden zu planen.

Solltest du feststellen, dass deine Personalkapazitäten nicht ausreichen, denke rechtzeitig darüber nach, ob es eine Möglichkeit ist, Saisonkräfte einzustellen. Bedenke hierbei auch, dass diese eine gewisse Zeit zum Einarbeiten und Anlernen brauchen. Lerne sie daher rechtzeitig an.

Gut zu wissen: Um die Arbeitszeiten möglichst übersichtlich zu halten, versuche die Prozesse zu optimieren, um die Vor- und Nachbereitungszeiten zu reduzieren. So können deinen Mitarbeitenden nach Schließung schnell nach Hause. In unserem Beitrag Personalmangel in der Gastronomie findest du weitere Tipps, wie du die Personalsituation in deinem Restaurant verbessern kannst.

 

4. Stimme dich mit deinen Lieferanten ab

Das Schlimmste, was in der Gastronomie zu Weihnachten passieren kann, ist, dass dir die Lebensmittel ausgehen und du nicht mehr an Nachschub kommst. Plane daher so präzise wie möglich und kommuniziere den Bedarf rechtzeitig an deine Lieferanten.

  • Erstelle Hochrechnungen für den Einkauf von Waren
  • Stimme dich mit deinen Lieferanten ab
  • Überlege, wie du Gerichte schon frühzeitig vorbereiten kannst

 

5. Kommuniziere dein Weihnachtsangebot an deine Gäste

Die beste Planung bringt wenig, wenn am Ende keine Gäste da sind. Kommuniziere daher dein Weihnachtsangebot auf verschiedenen Kanälen. Bald darauf werden die ersten Bestellungen eintreffen.

  • Aktualisiere die Öffnungszeiten während der Feiertage auf deiner Webseite: Hast du einmal eine Restaurant-Webseite erstellt, können sich deine Gäste über diese unkompliziert und jederzeit informieren und direkt einen Tisch reservieren.
  • Aktualisiere die Speisekarte auf der Webseite: Hast du ein Weihnachtsmenü erstellt oder Gerichte der Karte hinzugefügt, informiere deine Gäste auch darüber auf deiner Webseite. So wissen sie, dass sie bei dir ein Weihnachtsessen bekommen können.
  • Informiere deine Gäste auf Onlineplattformen: Stelle dich auf deine Zielgruppe ein und sei dort online präsent, wo sie sich aufhält. Um deine Informationen auf verschiedenen Plattformen auf dem neuesten Stand zu halten, ist es ratsam, ein Weblisting-Tool zu verwenden. Mit DISH Weblisting Premium kannst du über 20 Social-Media-Plattformen in einem Profil verwalten und auf die Fragen und Bewertungen deiner Gäste reagieren.
  • Direktwerbung mit Flyern und QR-Codes: Du kannst auch vor Ort mit Restaurant-Flyern und QR-Codes werben, die auf deine Gastronomie-Website verweisen und auf deiner Speisekarte sowie auf Türen und Fenstern deines Restaurants angebracht sind.
  • Aktiviere deine Stammgäste: Kontaktiere deine Stammgäste und biete ihnen ein spezielles Weihnachtsmenü und ihren Lieblingstisch an.

 

6. Dekoriere dein Restaurant ansprechend

Weihnachten und die Adventszeit zeichnen sich auch in der Gastronomie durch eine besondere Stimmung aus. Dekoriere dein Restaurant ansprechend mit Lichtern und Kerzen. Bleibe auch hierbei deinem Stil und deiner Küche treu. Mit einer einzigartigen Dekoration und einer besonderen Stimmung kannst du dich gut von der Konkurrenz differenzieren. Auch eine Weihnachtsplaylist als Hintergrundmusik ist möglich. Achte aber darauf, dass diese nicht zu aufdringlich ist und zu deiner Zielgruppe passt.

Wichtig: Das Abspielen von Musik in Restaurants ist nicht gebührenfrei. Hierfür gibt es gesetzliche Regelungen. In unserem Artikel über die GEMA-Gebühren in der Gastronomie haben wir alles zusammengefasst, was du über das Thema wissen solltest. 

 

7. Weihnachtsaktionen für Lieferservice und Catering

Nimm deine Weihnachtspläne auch in dein Catering- und Lieferserviceangebot mit auf. Mache dir auch Gedanken über die Verpackungen, in denen du lieferst. Ein gemütliches Essen zu Hause, das schön angerichtet daherkommt, kann eine große Freude bereiten. Wenn du noch keinen Lieferservice anbietest oder noch kein Bestellsystem hast, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt sein, damit zu starten. Wie du am besten damit beginnst, zeigen wir dir in diesem Video:

Firmen und Vereine oder größere Familienzuammenkünfte greifen auch gern auf ein gutes Catering zurück. Wenn du dafür die Kapazitäten besitzt, kann es sich lohnen, dies ins Angebot mit aufzunehmen.

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag gefallen und er dir hilft, die Adventszeit in deinem Restaurant vorzubereiten. Besuche regelmäßig unseren Gastronomie-Blog, um regelmäßig Neuigkeiten und Tipps für dein Restaurant zu erhalten!

Verpasse keine Reservierung – auch ausserhalb der Öffnungszeiten

Erweitere deine Reichweite – über 2,5 Millionen Gäste haben bei DISH Professional Reservation gebucht.

Mehr erfahren
Ähnliche Artikel
Gesundes, nachhaltiges Essen im Restaurant
Tipps & Tricks
Nachhaltigkeit und Gastronomie – zwei nicht mehr voneinander trennbare Begriffe

Nachhaltige Gastronomie-Konzepte sind nicht nur zukunftsweisend, sondern können bares Geld sparen. Bei uns erfährst du alles Wichtige zum Thema.

DISH
November 2022

Speisekarte vor einem Restaurant
Tipps & Tricks
Speisekarte schreiben: 12 clevere Tipps

Beim Schreiben einer Speisekarte gibt es viel zu beachten. Wir haben Tipps für Design, Preis, Fotos, Inhalt und Präsentation deiner Speisekarte.

DISH
October 2022

Emotional Selling in der Gastronomie
Tipps & Tricks
Besserer Service in deinem Restaurant dank Emotional Selling

Verbesserung des Services in deinem Restaurant dank Emotional Selling. Tipps & Tricks von der Begrüßung bis zu Verabschiedung.

DISH
October 2022