Es ist soweit – gastronomische Betriebe dürfen endlich wieder öffnen. In manchen Regionen verläuft die Wiedereröffnung noch etwas schleppend, doch letztlich werden bald alle Restaurants und Cafés in Deutschland geöffnet sein. In unserem Webinar am 7.6.2021 stellte Euch unser Gastro-Experte Jens Ertl seine Checkliste für eine erfolgreiche Wiedereröffnung vor.

Anschließend tauschten die Webinar-Teilnehmer ihre Erfahrungen und Einschätzungen zur Wiedereröffnung aus. Einige Gastronomen wollen warten, bis die Rahmenbedingungen für die vollständige Eröffnung klarer sind. Andere Gastronomen suchen noch immer zunehmend verzweifelt nach gutem Personal. Gerade die Diskussionsrunden nach dem „offiziellen“ Teil des Webinars sind immer besonders wertvoll für alle Beteiligten. Schließlich können alle voneinander lernen und neue Impulse schon am nächsten Tag umsetzen. Genau deswegen haben wir von DISH diese Webinar-Reihe ins Leben gerufen. 

 

So bleibt Ihr in unsicheren Zeiten ein starkes Team

Die Personalsuche ist derzeit für die meisten Gastronome das dringendste Thema. Viele ehemalige Mitarbeiter sind mittlerweile in andere Berufe abgewandert. Momentan fehlen auch die Anreize, um diese erfahrenen Mitarbeiter zurückzugewinnen. Viele Restaurantbesitzer mussten daher die Neueröffnung verschieben, weil schlichtweg das Personal fehlt. Ein Webinar-Teilnehmer erklärte, wie er mit neuen Verträgen und einem festen, aber flexiblen Stundenkontingent Personal gewinnen und die Finanzplanung verbessern will.

Doch auch wer genügend Personal für die Neueröffnung hat, kämpft mit vielen Herausforderungen. Schließlich muss das neue aufgestellte Team schnell zusammenfinden und einen „Team-Spirit“ aufbauen. In der Diskussionsrunde teilten die Teilnehmer ihre Erfahrungen dazu. Beispielsweise richteten einige "Welcome back"-Veranstaltungen aus, um die Wiedereröffnung im Team zu feiern und gleichzeitig die neuen Abläufe im Team zu üben.
 

Mit viel Digitalisierung in die Wiedereröffnung

Viele Gastronomen sind während der schwierigen Zeit der Lockdowns konsequent auf den Digitalisierungszug aufgesprungen. Doch noch immer gibt es einige Gastronome, die ihr Geschäft wie im Jahr 1980 betreiben. Zum Beispiel verwenden sie immer noch Papier, um Gäste zu registrieren, statt den Gästen die Möglichkeit zu geben einfach einen QR-Code zu scannen und sich per DISH Guest zu registrieren.  Das vereinfacht die Registrierung enorm, spart Verwaltungsarbeit und es bleibt mehr wichtige Zeit für den Gast. 

Wer digitale Tools einsetzt, spart nicht nur mehr Zeit und Verwaltungsaufwand, sondern bekommt auch mehr Gäste. Ein Beispiel dafür sind digitale Reservierungssysteme wie DISH Reservation. Wir haben herausgefunden, dass Gäste lediglich zu 20 Prozent innerhalb der Geschäftszeiten des Restaurants reservieren. Wenn Du also nur eine Reservierung per Telefon anbietest, entgehen Dir alle Gäste, die zu anderen Tageszeiten reservieren wollen. Es hat aber noch einen anderen Vorteil, wenn Deine Gäste bequem und jederzeit online reservieren können: Du und Dein Personal müssen nicht so viele Anrufe annehmen, haben mehr Zeit für die Gäste und Du siehst frühzeitig, an welchen Tagen Dein Restaurant besonders stark ausgelastet ist. 

 

Im Webinar erklärt Jens Ertel weitere Situationen, in denen Du mit digitalen Tools Zeit und Geld sparst sowie höhere Umsätze und mehr Gewinn einfährst. Viel Spaß beim Anschauen: