Skip to main content
Branchentrends

Bequeme Bestellung: QR-Codes für digitalen Gastro-Service

DISH
März 2023

Eine Frau sitzt im Außenbereich eines Gastronomiebetriebs an ihrem Smartphone

Digitale Zahlungsweisen liegen im Trend und das Smartphone haben deine Gäste sowieso immer dabei. Wenn du Kosten und Aufwand sparen möchtest, solltest du QR-Codes für dein Restaurant in Erwägung ziehen. Erfahre neue Perspektiven und verbessere das Erlebnis deiner Gäste mit der Option, die Bestellung bequem über QR-Code abzuwickeln.

„Hier scannen“: Wie funktioniert die Bestellung über QR-Code?

Unkompliziertes Self-Ordering ermöglicht schnellere Arbeitsprozesse und entlastet dein Personal. Letzteres ist gerade jetzt ein Riesenvorteil: Der Personalmangel in der Gastronomie entpuppt sich als zunehmende Herausforderung. Nutze QR-Codes, um deinen Gästen ein rundum positives Restaurant-Erlebnis zu schaffen. Doch wie funktioniert ein solcher Bestellvorgang? Wir erklären dir, worauf es ankommt.

Was ist ein QR-Code?
QR steht für „Quick Response“. Die schwarz-weißen Quadrate sind kodiert und führen nach dem Scannen mit der Smartphone-Kamera zu einer vorher festgelegten Information, wie zum Beispiel einer Website – und das besonders schnell.

Ein QR Code

Biete deinen Gästen entweder eine reine Selbstbedienung oder kombiniere das Bestellsystem mit persönlichem Service. Die Bestellung mit QR-Code durchläuft generell folgende Schritte:

  1. QR-Code scannen: Mit dem eigenen Handy scannen deine Gäste den QR-Code, den du gut sichtbar am Platz angebracht hast.
  2. Bestellung aufgeben: Über den Code gelangen die Gäste auf deine Website oder landen im Idealfall direkt bei deiner Speisekarte. Hierüber bestellen sie unkompliziert alle gewünschten Speisen und Getränke. Alternativ warten sie auf Servicepersonal, um zu bestellen – das dauert allerdings länger.
  3. Datenübermittlung: Alle benötigten Informationen zur Bestellung inklusive Tischnummer werden automatisch an die Küche und das Servicepersonal gesendet. Das Personal konzentriert sich nun auf die Zubereitung.
  4. Bestellung servieren: Ihre Bestellung können sich die Gäste entweder nach Aufruf an einer Theke abholen oder die Bedienung serviert alles persönlich am Tisch.
  5. Bar- oder digitale Zahlung: Um Wartezeiten für Gäste zu minimieren, kannst du ein Bezahlsystem mit der Bestell-Software verknüpfen. Auf diese Weise zahlen Gäste direkt im Laufe der Bestellung online. Alternativ kann das Servicepersonal die Abrechnung persönlich übernehmen.

Beim Lieferservice scannen Gäste den Code von unterwegs oder zuhause aus ein und gelangen so auf deine Restaurant-Website. Um potenzielle Gäste zu binden, ist ein überzeugender Web-Auftritt in dem Fall besonders wichtig – erstelle in nur wenigen Schritten deine eigene Gastronomie-Website mit DISH Starter.

Die Bestellung läuft dann online ab. Profitiere dank digitaler Verwaltung von automatischen Benachrichtigungen über neu eingegangene Bestellungen – ohne verwirrendes Zettel-Chaos. Manage deine Bestellungen und spare Zeit mit DISH Professional Order ohne Kommissionszahlung.

 

Voraussetzungen für erfolgreiche QR-Code-Bestellungen

Neue Code-Bestellsysteme stehen für Komfort: Sie ermöglichen eine Bestellung über QR-Code in Sekundenschnelle, direkt vom Platz aus. Damit du Wartezeiten ein Ende setzen kannst und die Bestellung mit QR-Code reibungslos gelingt, müssen jedoch zunächst einige Voraussetzungen erfüllt sein.

Klare Kommunikation und Online-Verbindung

Dein eigener QR-Code sollte nicht nur gut sichtbar am Platz angebracht werden. Es sollte zudem sofort ersichtlich sein, was die Gäste zu tun haben. Andernfalls machen sich schnell Verwirrung oder gar Frustration breit. Platziere kleine Info-Aufsteller mit einer kurzen Anleitung auf den Tischen – integriere hier den gedruckten QR-Code.

Essenziell ist auch eine intakte Internetverbindung. Stelle sicher, dass der Zugriff auf die Speisekarte immer möglich ist. Es empfiehlt sich, als Restaurant kostenfreies WLAN für die Gäste anzubieten.

Internetseite und Speisekarte

Einmal gescannt, sollten Gäste sofort einen positiven Eindruck bekommen. Das erreichst du mit einer ansprechenden, benutzerfreundlichen Landing Page. Befolge unsere Tipps fürs Schreiben deiner Speisekarte.

Ein absolutes No-Go: Gäste landen auf einer Seite ohne Inhalt. Prüfe regelmäßig, ob der Code problemlos funktioniert.

Ausstattung für die Bestellung über QR-Code

Das Scannen übernehmen zwar die Gäste mit ihrem Smartphone, aber auch du benötigst als Gastronom:in funktionierende Systeme. Kontaktlose Tischbestellungen gelingen über einen Webshop, der mit einem Kassensystem verbunden ist. Am besten nutzt du ein cloudbasiertes POS-Kassensystem.

 

Vor- und Nachteile der Bestellung per QR-Code

Das QR-Code-System bringt ein paar Nachteile mit sich, deren du dir bewusst sein solltest. Zum einen können technische Fehler auftreten. Zum anderen setzt du voraus, dass jeder Gast ein Smartphone mit Scan-Funktion dabei hat und damit umgehen kann. Für ältere Menschen ist diese Methode somit eher nicht geeignet.

Stelle dir die Frage, ob das System zu deinem Restaurant passt: Verfolgst du einen modernen Stil? Ist dir die persönliche Beziehung zwischen Gast und Bedienung wichtig? Bei Selbstbedienung kommt deutlich weniger Kontakt zustande. Und dennoch lohnt sich der Umstieg oft. Als Überblick haben wir die wichtigsten Vorteile der kontaktlosen Bestellung über einen QR-Code zusammengefasst:

Vorteil Erklärung
Wartezeiten verkürzen Zufriedenheit der Gäste steigt und Arbeitsprozesse werden beschleunigt.
Kontaktlose Online-Zahlung Bargeldlose Zahlungsweisen sind im Trend – du bist auf dem neuesten Stand.
Unkomplizierte Verwaltung Du erhältst alle Bestellungen sortiert auf einen Blick.
Personal wird entlastet Die Bestellung muss nur zum Tisch gebracht werden. Du und dein Team habt mehr Zeit für andere Aufgaben.
Umweltschonung Der Druck von Speisekarten entfällt.
Umsatzsteigerung Du sparst Kosten und steigerst Zusatzverkäufe.

 

Weitere Anwendungsmöglichkeiten für QR-Codes in der Gastronomie und Tipps für ein ansprechendes Design deines Codes haben wir in einem separaten Beitrag zusammengetragen.

Nimm Online-Bestellungen unabhängig entgegen.

Bestimme selbst und setze deine eigenen unternehmerischen Interessen an die erste Stelle. Mit DISH Professional Order bieten wir dir eine Lösung zur Online-Bestellung ohne Kommission.

Mehr erfahren
Ähnliche Artikel
Branchentrends
Dönerpreisbremse: Was ist damit gemeint und gibt es Alternativen?

Fast überall steigen die Dönerpreise. Doch ist ein Preisdeckel für Döner der richtige Weg? In der Gastro-Szene gibt es Alternativen.

DISH
Mai 2024

Ein Koch bereitet Essen nach der Cook and Chill Methode vor
Branchentrends
Cook and Chill: Heute koch’ ich, morgen servier’ ich

Cook and Chill ist eine Kochmethode, die das Kochen vom Servieren unabhängig macht. Erfahre, was die Schritte des Verfahrens sind und welche Vor- & Nachteile es gibt.

DISH
Mai 2024

Branchentrends
Digitalisierung in der Gastronomie: So wird dein Restaurant fit für die Zukunft

Kosten senken, Umsätze erhöhen, mehr Gäste gewinnen – gerade in der Gastronomie bringt die Digitalisierung aller Prozesse viele Vorteile.

DISH
April 2024