Skip to main content
Fachwissen

Wie Teamkommunikation die Mitarbeiterzufriedenheit steigern kann

Ann-Katrin Gallinat
March 2020

In der hektischen Welt der Gastronomie führt fehlende Kommunikation mit dem Team häufig zu einem angespannten Arbeitsumfeld, einer erhöhten Fehlerquote sowie zu Frustrationen bei den Mitarbeitern. Dabei kannst du durch eine bessere Kommunikation nicht nur die Stimmung im Team verbessern, sondern auch die Zahl der Krankheitstage reduzieren und eine stärkere Mitarbeiterbindung erzielen. Eine gute Arbeitsatmosphäre wirkt sich außerdem positiv auf die Gäste aus und macht dein Unternehmen interessant für neue Mitarbeiter.

 

Hier ein paar Tipps, wie du die Kommunikation mit deinem Team verbessern kannst:

 

Zuhören

Wer mehr Fokus auf die Kommunikation mit seinem Team legen möchte, hat häufig intuitiv den Vorsatz, mehr Informationen an seine Mitarbeiter weiter zu geben. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass Kommunikation immer in beide Richtungen verläuft. Besonders in stressigen Phasen wird zu oft vergessen, dass das Zuhören vielleicht sogar der wichtigere Teil der Kommunikation ist.

Warum ist es so wichtig, dass du deine Mitarbeiter gut kennst und eine vertrauensvolle Beziehung zu ihnen aufbaust? Durch ehrliches Interesse an jedem Einzelnen erfährst du, welche Bedürfnisse und Erwartungen sie haben und wie ich du sie für die Mitarbeit begeistern kannst. Auch Julia Bures vom Restaurant Der kleine Flo in München sagt: „Wenn eine vertrauensvolle Atmosphäre im Team besteht, kann man auch leichter mal etwas ansprechen, wenn etwas nicht passt.“

 

Schneller Informationsfluss

Natürlich ist es auch wichtig, Informationen an das Team weiter zu geben. Mit einer offenen Kommunikation der Unternehmensziele gibst du eine gewisse Richtung vor und schaffst Effizienz. Welche Vorteile die Kommunikation der Unternehmensziele und –vision hat, um die passenden Mitarbeiter zu finden, kannst du in unserem Artikel über Mitarbeiterakquise in der Gastronomie nachlesen. Änderungen des eigenen Speise- und Getränkeangebots sowie Feedback der Gäste solltest du möglichst ohne Verzögerung an die Mitarbeiter weitergegeben. Auch Unstimmigkeiten im Team sind so schnell wie möglich aus dem Weg zu räumen.

 

Sinnvolle Informationsweitergabe

Insbesondere bei Neuerungen auf der Speise- und Getränkekarte ist es am besten, die neuen Produkte mit allen Sinnen wahrzunehmen. Je mehr Sinne angesprochen werden, umso besser ist das Erinnerungsvermögen. Christian Ribitzki von der Drunken Dragon Bar in München sagt: „Es ist ganz wichtig, dass die Mitarbeiter sich Zeit nehmen und alles probieren; die Speisen, aber auch die Cocktails und die Weine. Wenn denen dann etwas richtig gut schmeckt, dann verkaufen sie das auch wie verrückt!“

 

gutes Essen
„Sinn-“volle Informationsweitergabe: „Es ist ganz wichtig, dass die Mitarbeiter sich Zeit nehmen und alles probieren”

Von Mensch zu Mensch

Du kannst Informationen auf verschiedenen Wegen weitergegeben. Das persönliche Gespräch ist in den meisten Situationen die beste Wahl; insbesondere, wenn es um das das Ansprechen von Fehlern oder Problemen geht. So kannst du ideal auf die Situation der Mitarbeiter eingehen und Unklarheiten beseitigen. Grundsätzlich solltest du niemals einen Mitarbeiter öffentlich für einen Fehler verantwortlich machen und bloßstellen.

Michael Schneider vom Café Goldjunge in Köln legt bei seinen Mitarbeitern großen Wert auf eine Kommunikation auf Augenhöhe. Ihm zufolge ist das ein wesentlicher Grund, weshalb seine Mitarbeiter gerne in die Arbeit kommen und sich gut aufgehoben fühlen.

 

Cafe Goldjunge
Cafe Goldjunge

 

Regelmäßige kurze Meetings

Da in den meisten Betrieben nicht immer alle Mitarbeiter an den regelmäßigen „großen“ Team-Meetings teilnehmen können, kannst du den Mitarbeitern wichtige Informationen und Neuerungen auch in täglichen, kurzen 5-Minuten-Meetings weitergeben. Erfahre mehr in unserem Artikel über die Kraft von 5-Minuten-Meetings.

 

Gruppenchats

Der größte Vorteil von Gruppenchats wie beispielsweise WhatsApp ist, dass du wichtige Informationen schnell an das gesamte Team weitergeben kannst. Ob die Mitarbeiter die Nachrichten tatsächlich aufmerksam lesen oder einfach wegklicken ist jedoch nicht nachvollziehbar. Keinesfalls sollten Gruppenchats als Kanal für negatives Feedback genutzt werden. Dabei wird der Teamzusammenhalt gefährdet und unnötig schlechte Stimmung verbreitet. Vielmehr sollte es ein Kanal für sachliche, positive und auch lustige Nachrichten sein!

 

Feedback

Zu einer guten Kommunikation mit dem Team gehört es auch, in regelmäßigen Abständen Feedback einzuholen und Feedback zu geben. Besonders jüngere Mitarbeiter wünschen sich häufig Feedback. Sie werden täglich vor unendlich viele Wahlmöglichkeiten gestellt und das quasi in jedem Lebensbereich. Dadurch entsteht häufig eine Unsicherheit, ob die getroffene Entscheidung für die Arbeitsstelle die Richtige war. Umgekehrt besteht durch den globalisierten Arbeitsmarkt die Angst, im Vergleich zu Kollegen im Team oder auf dem Arbeitsmarkt nicht bestehen zu können.

Was ist grundsätzlich beim geben von Feedback wichtig? Die Erwartungen und Kriterien einer Bewertung solltest du im Vorhinein im Team besprechen. Auf dieser Basis kannst du eine sachliche Einschätzung abgeben. Außerdem sollten neue Ziele festgelegt und Erwartungen besprochen werden. Der Mitarbeiter sollte das Gespräch mit einem besseren Gefühl verlassen, als er gekommen ist.

 

Mit guter Kommunikation verstärkst du die Mitarbeiterbindung

Die Kommunikation im Team und mit dem Team schafft den Rahmen dafür, wie sehr sich die einzelnen Teammitglieder integriert und wohl fühlen. Das Maß an Aufmerksamkeit und Anerkennung, das einem Mitarbeiter entgegengebracht wird, hat positive Auswirkungen auf die Produktivität und trägt maßgeblich dazu bei, wie lange ein Mitarbeiter im Team bleibt. Es lohnt sich also, den Fokus auf eine gute Teamkommunikation zu legen.

 

Mit den genannten Tipps hast du grundlegende Werkzeuge an der Hand, um auch die Kommunikation in deinem Team zu verbessern! Hat dir der Artikel gefallen? Auf unserem Gastronomie-Blog findest du weitere hilfreiche Beiträge für dein Business.

 

Ann-Katrin Gallinat interviewt für uns Gastronomen aus ganz Deutschland. Dabei sammelt sie aktuelle Themen und stellt interessante Ideen, Ansätze und Herangehensweisen ihrer Interviewpartner vor.

 

Verpasse keine Reservierung – auch ausserhalb der Öffnungszeiten

Erweitere deine Reichweite – über 2,5 Millionen Gäste haben bei DISH Professional Reservation gebucht.

Mehr erfahren

Ähnliche Artikel

Fachwissen

Wie du mehr Besucher auf deine Website bringst und Onlinemarketing für dich nutzt

6 Tipps, um Besuche auf deiner Webseite zu erhöhen

Ann-Sophie Zey
April 2022

Fachwissen

Bringe dein Restaurant an die Spitze der Online-Suche

7 Tipps für eine bessere Platzierung deines Restaurants in Suchmaschinen

Ann-Sophie Zey
April 2022

Fachwissen

Ist dein Restaurant bereit für 2022?

Hilfreiche Fragen, die du dir bei der Planung des nächsten Jahres stellen solltest

DISH
January 2022