Skip to main content
Fachwissen

Teamkommunikation — Die Macht von 5-Minuten-Meetings

Ann-Katrin Gallinat
March 2020

Egal ob Informationen aus Teammeetings, Produktschulungen oder Verhaltens- und „Upselling-Schulungen“ — das Ergebnis ist in den meisten Fällen das Gleiche: Die Mitarbeiter nehmen die Informationen zur Kenntnis, doch sie setzen letztendlich wenig davon um. Warum ist das so?

Mitarbeiterschulungen finden in den meisten Betrieben nur selten statt. Und wenn die Schulungen stattfinden, dann ist die Dichte der Informationen zu hoch und die Mitarbeiter setzen daher nur einen Bruchteil des Gelernten um. Die restlichen Informationen schaffen es nie vom Schulungsumfeld bis hin zum Gast. Hinzu kommt, dass nie alle Mitarbeiter an den Schulungen teilnehmen. So gibt es immer ein unterschiedliches Schulungs- und Qualitätsniveau unter den Mitarbeitern und letztlich kein gleichbleibend hoher Service gegenüber dem Gast.

5-Minuten-Meetings sind eine effektive Methode, um Informationen an deine Mitarbeiter weiter zu geben. Diese kurzen Treffen finden üblicherweise zu Beginn einer Schicht statt und werden von einer Führungskraft gehalten.

 

Warum sind 5-Minuten-Meetings so wirkungsvoll?

 

1. Konzentration auf das Wesentliche

Die Kürze des Meetings zwingt dich dazu, nur die aktuell wichtigsten Themen anzusprechen. So bleibt die Essenz daraus bei den Mitarbeitern im Gedächtnis.

 

2. Aufgreifen aktueller Themen

Anders als in anderen Schulungen, in denen allgemeine Situationen und Beispiele besprochen werden, kannst du Beispiele wählen, die am Vortag oder vor kurzem angefallen sind und somit für die Mitarbeiter greifbar sind. Du kannst die Situation auch nutzen, um deinem Team Feedback zu geben, das ansonsten unpersönlich über einen Gruppenchat weitergegeben werden oder sogar untergehen würde.

 

3. Impuls für unmittelbare Umsetzung

Sinnvoll sind diese Meetings auch beispielsweise für die Verkaufsschulung für bestimmte Speisen und Getränke. Du kannst den Tagesfokus auf eine konkrete Situation legen und dadurch den Umsatz gezielt steigern. Durch die Messbarkeit kannst du dein Team einschwören und gleich am nächsten Tag sehen (und kommunizieren), ob die Maßnahme — zum Beispiel eine Erhöhung des Tagesumsatzes oder die Anzahl z.B. an verkauften Aperitifs, Vorspeisen, Desserts oder Kaffees gesteigert wurde — gegriffen haben.

 

4. Lernen durch häufige Wiederholung

Wenn du wichtige Themen täglich ansprichst, dann stellst du sicher, dass alle Mitarbeiter auf dem gleichen Wissensstand sind. Die tägliche Wiederholung festigt die Information im Langzeitgedächtnis und ist somit länger abrufbar als kurzfristig gelernte Schulungsinhalte. Durch das gezielte Hinzufügen von Informationen über die Zeit kannst du bei deinen Mitarbeitern eine Wissensbasis schaffen und die Servicequalität des gesamten Teams anheben.

 

5. Ausführliche Schulungen als Basis

Es ist empfehlenswert, dass die 5-Minuten-Meetings die längeren Schulungen nicht komplett ersetzen. Breche lieber die Inhalte aus den ausführlichen Schulungen systematisch in kleinere Einheiten herunter und baue sie in regelmäßigen Abständen in den täglichen 5-Minuten-Meetings ein, um das Wissen in den Gedächtnissen deiner Mitarbeiter zu verankern.

 

6. Teambuilding-Maßnahme

Ein weiterer Vorteil der 5-Minuten-Meetings: Der tägliche Wissens- und Motivationsschub stärkt den Teamzusammenhalt. Schließlich arbeiten alle Mitarbeiter an einem gemeinsamen Tagesziel, dessen Erreichen du natürlich auch honorieren solltest.

 

Du benötigst wenig Vorbereitung für ein 5-Minuten-Meeting und dennoch wirst du schnell messbare Verbesserungen der Servicequalität, der Mitarbeitermotivation und des Umsatzes erzielen. Alles, was du für die Umsetzung brauchst, ist etwas Durchhaltevermögen, bis die neue Routine greift. Und schon bald wirst du die positiven Auswirkungen feststellen! War der Beitrag für dich hilfreich? Auf unserem Gastronomie-Blog findest du weitere hilfreiche Artikel für dein Restaurant.

 

Ann-Katrin Gallinat interviewt für uns Gastronomen aus ganz Deutschland. Dabei sammelt sie aktuelle Themen und stellt interessante Ideen, Ansätze und Herangehensweisen ihrer Interviewpartner vor.

Du brauchst nur eine Website für Online-Reservierungen?

Richte deine Website ganz einfach ein – ohne Abokosten oder Agenturgebühren

Probiere DISH Starter jetzt aus

Ähnliche Artikel

Fachwissen

Wie du mehr Besucher auf deine Website bringst und Onlinemarketing für dich nutzt

6 Tipps, um Besuche auf deiner Webseite zu erhöhen

Ann-Sophie Zey
April 2022

Fachwissen

Bringe dein Restaurant an die Spitze der Online-Suche

7 Tipps für eine bessere Platzierung deines Restaurants in Suchmaschinen

Ann-Sophie Zey
April 2022

Fachwissen

Ist dein Restaurant bereit für 2022?

Hilfreiche Fragen, die du dir bei der Planung des nächsten Jahres stellen solltest

DISH
January 2022